Rücknahme von Saatbeizmittelverpackungen aus dem Agrarbereich

Im Rahmen der Rücknahme von restentleerten Pflanzenschutzmittelverpackungen aus dem Agrarbereich (PAMIRA) erfolgt die Rücknahme von Saatbeizmittelverpackungen ab 50l an einem gesonderten Termin.

Jährlich im Frühjahr findet für Saatguthersteller und -Behandler eine kostenfreie Rücknahmeaktion für gebrauchte Saatbeizmittelverpackungen (ab 50l) statt.

Rücknahme von Saatbeizmittelverpackungen ab 50l

Anforderungen für die Rücknahme:

  • Verpackungen ab 50l bis 200l
  • PAMIRA Zeichen
  • Voranmeldung der Rückgabe per Meldefax
  • Verpackungen müssen restentleert, mit Originalverschluss verschlossen, außen sauber und mit dem Produktetikett des letzten Füllguts versehen sein.

Für Fragen rund um PAMIRA-BEIZE und die Bekanntgabe der jährlichen Annahmetermine steht Ihnen Thomas Neck per E-Mail oder telefonisch unter +49 611 3086 00-29 zur Verfügung.

Informationen zu der Rücknahme 2017 können Sie hier herunterladen
Meldefax
Häufige Fragen

Verpackungen unter 50l werden über PAMIRA zurückgenommen

Anforderungen für die Rücknahme:

  • Verpackungen unter 50l
  • PAMIRA Zeichen
  • Verpackungen müssen restentleert sein. Sie gelten bei Tropffreiheit als sauber.
  • Deckel und Verpackung müssen getrennt angeliefert werden

Wissenswertes

NOTFALLNUMMER

Sie wissen nicht weiter?

zur Notfallnummer

Jahresbilanz 2016

PAMIRA® 2016 - Jahresbilanz der Packmittel- rücknahme

weiter lesen

Rücknahmemengen

Entwicklung der Rücknahmemengen 2012 bis 2016

weiter lesen

Video

PAMIRA ist das Entsorgungssystem für leere Pflanzenschutz-Kanister.

ansehen

Download als ZIP



® = eingetragene Marke des Industrieverbandes Agrar e.V. (IVA)